The REVENANT

Auch auf die Gefahr hin, mich vollständig dem Mainstram zu unterwerfen:
ich bin schwer begeistert vom Soundtrack zum Film. Bei den Kapazundern, die das Werk geschaffen haben (Ryuichie Sakamoto, The  National, Alva Noto,...) aber nicht allzu unverständlich. Kino im Kopf entsteht ganz von selbst, man muss nicht einmal den Film gesehen haben!!!!

Nevermen!!!!

Wach ich oder träum ich?!? Nicht nur, dass sich der göttliche Mike Patton mit Mr. Doseone aus dem von mir heiß geliebten verschwurbelten Anticon-Universum und dem TV on the Radio-Leadsänger Tunde Adepimpe zum von mir nicht einmal in den kühnsten Träumen so toll zusammengewürfelten Trio Nevermen zusammengefunden hat, nein, es gibt auch einen Remix von den ollen Boards of Canada dazu. Hier übrigens das Original, auch hinreißend.

Ich muss mich kurz hinlegen.

////////Juneberry///////

"Mit JUNEBERRY kosten Judith Ferstl und Lucia Leena die Intimität dieser Kleinstbesetzung hörbar aus und dehnen dabei deren akustischen und kompositorischen Spielraum. Songs, sphärische Klangschichten, Improvisation und Stille verwachsen zu einem eigenständigen Sound.
Einem, dem man einfach zuhören will." laut 7*Stern's Freifeld.  Judith Ferstl kenne ich nicht, aber Lucia schon. Die nun in Wien lebende Mühlviertlerin kennt man vielleicht von "Listen to Leena".

247

Archie Pelago: Off-Peak OST

Archie Pelago macht unfassbare Musik, die Jazz, Dub, Elektronik und Weirdness aufs Schönste vermischt - letztens auch für das seltsame Indie-Game Off-Peak. Der Soundtrack dazu ist ein Leckerbissen - unbedingt reinhören. Track ist übrigens "Fick Yer Mini". Auch der hier ist ganz wunderbar.

Hairless Toys

Roisin Murphy! "Gone Fishing" als Opener aus ihrem ersten Album - "Hairless Toys"- nach 8 Jahren:

Der Mann mit der Antilopenkuhmaske

Lambert - virtuoser, anonymer Pianist aus Berlin. Interview mit ihm auf DeutschlandradioKultur.

Er tourt gerade und das Konzert würde ich mir liebend gern anhören, aber die näheste Location zu mir ist Karlsruhe unter der Woche sad aber er spielt in Wien, am 11.01. im Radiokulturhaus. Gehts hin!

Hier ein Video aus seinem ersten Album "Lambert". Er veröffentlicht auf Staatsakt, übrigens ein sehr interessantes Label. 

Und hört euch DIESES rework an!

Everybody's Gone to the Rapture

Jessica Currys Soundtrack zum neuen Spiel der "Dear Esther"-Macher The Chinese Room ist das schönste moderne klassische Album des Jahres. 

Howie Lee

"Future music from downtown beijing" 246

so die Beschreibung auf seiner Bandcamp Seite.

Fatima Al Quadiri auf Chinesisch. 

Musikalische Entdeckung: Mousey McGlynn

Diese Frau kann was. Das obige Video ist nur eine musikalische Skizze, auch der Rest von Mousey McGlynns Musik ist höchst originell, erfrischend und absolut hörenswert. Das auch. Hier auf Bandcamp!

Zehn Minuten Vorfreude

Im Februar soll das neue Album kommen, der Vorbote macht schon was her: Seit "1.Outside" wieder einmal größte Vorfreude!