Beirut! Neues Album im Herbst!

Die erste Auskopplung von Beirut's neuem Album hier:

Der Sinn des Videos erschließt sich mir nicht.. Aber ich freu mich trotzdem schon sehr auf das Album!

Funkstörung: neues Album nach 10 Jahren

243

und hier könnt ihr reinhören

...ungewohnt poppig das.

Sechs Stunden "Women in Electronic Music" ab 1938

241

Jon Leidecker, auch bekannt als Wobbly , hat in seiner Radio/Podcastserie "Women in Electronic Music" eine beeindruckende Reise in die Geschichte elektronischer Musik versammelt - eine Fundgrube für Freunde obskurer moderner Musik. Hier sind seine Sendungen samt Playlist zum Anhören - zwei Folgen mit insgesamt sechs Stunden weiblicher Musikpioniere sind ganz oben, auch die darunter zu findenden weiteren Sendungen sind empfehlenswert.

True Survivor

Wer's noch nicht kennt: Hasselhoff does it again!

Aus dem Film Kung Fury. Hitler, Dinosaurier, Kung fu, Zeitreisen. Nuff said.

Cavemen getting high

Mit grossen Schritten naht ja wieder die heurige Festivalsaison. Und für alle, die "straight edge" ihr Bewusstsein erweitern wollen: die alten Höhlenmenschen habens schon vorgemacht:

HVOB

Von den grossartigen "her voice over boys (HVOB) gibts wieder mal ein neues Album. Trialog. Und auch die Videos dieser Wienerleins machen was her! Enjoy hier und auf der Dropbox!

Awesome Tapes from Africa

240

Musikforscher, aufgepasst: Die Seite Awesome Tapes From Africa versammelt afrikanische Kassettenmusik von den 70er-Jahren bis heute - eine unfassbare Fundgrube an Musik, die es sonst wohl kaum irgendwo in eurer Nähe zu hören gibt. Von traditioneller Musik aus Mali über marokkanischen Disco-Sound der 80er-Jahre bis hin zu Rap aus Guinea aus den Nullerjahren ist alles vertreten, was man sich so vorstellen kann.

Fundstück des Monats, mindestens!

Brother Orange: An Internet Love Story

239

Einem Typen in New York wird sein iPhone gestohlen. Als er Kontakt zu seinem ahnungslosen neuen Besitzer in China aufnimmt, beginnt eine herzerwärmende Geschichte - hier nachzulesen

Too Many Cooks

Wenn es jemals einen Anwärter auf den Thron des seltsamsten Kurzfilms gab, "Too Many Cooks" stünde auf dem Treppchen am Weg dorthin. Zu viel darüber zu erzählen, verdirbt fast das Erlebnis, deshalb ohne weitere Einleitung: Too Many Cooks. Trust me!