Musik

tamtam Soundgeschenk: Jel

Nach 14 Tagen Mittelmeer und einer Woche exquisitem Sound endet hier die Sommerpause. Als Einstieg ins Zurück hier ein weiterer Held aus dem Haus Anticon: Jel. Hätte auch ins Chillzelt gepasst, aber ach: vermaledeiter Break!   Weiterlesen »

Sommerloch II

Zur Erinnerung: die vier Freunde aus Chicago - jene Queen- und Laufbandfans namens OK Go - lassen sich beim Erstellen ihrer Videos nicht lumpen und zeigen, dass Musik vor allem eines macht: Spaß. Arbeit gehört natürlich auch dazu, aber ist das nicht unser aller Antrieb - Arbeiten der Unterhaltung wegen? Naja, bleibt nur eins hinzuzfügen: Wien darf nicht Tschigago werden!

Weiterlesen »

Sommerloch

KumpanInnen,

ich bin dann mal für ein Zeiterl weg, dann kurz wieder da, dann in Ozora. Einen schönen Sommer bis dahin, und ich würde mich mörder freuen, wenn auch in meiner Abwesenheit hier jemand die Seite abstauben könnte.

Here we go yo! Und oben im Video gibts sogar den allerersten Auftritt von Mr. Busta zu sehen. Sit back relax and let yourself go! Weiterlesen »

ozora calling!

pfau! sommerloch ade, ozora volle kraft voraus!

Weiterlesen »

Movie Music Madness Mashup: Mashed in Plastic

Wer jetzt  "ALT" schreit - bitte hierher.  Für alle, die es noch nicht kennen: "Mashed in Plastic" ist eines der faszinierendsten Mashup-Projekte der letzten Jahre, in dem die Film- und Gedankenwelt von David Lynch auf überraschende, verstörende und atemberaubende Weise remixt wird. Musik aus Lynch-Filmen plus Zitate des Meisters plus Soundschnipsel plus Inspiration.

Das ganze Album kann man hier  - natürlich gratis - downloaden. 

Mystery Music: iamamiwhoami

Ein musikalisches Rätsel, wie aus WIlliam Gibsons "Pattern Recognition": iamamiwhoami ist ein mysteriöses Elektronikprojekt, von dem man gar nix weiß, außer dass eine Sängerin in bester The Knife- oder Goldfrapp-Tradition zu abwechslungsreicher, auch mal düsterer Elektronik in den ästhetisch extrem gelungenen Videos auf YouTube darin die Hauptrolle spielt. Sehr viral, das Ganze, denn bisher gibts zwölf Videoclips mit elaborierter, nach wie vor nicht völlig entschlüsselter Codierung, und man weiß noch immer nichts Genaueres. The Knife wurden verdächtigt, ebenso Trent Reznor oder Lady Gaga. Sogar dem ollen Aphex Twin traute man zu, damit was zu tun zu haben.

Bisher ist also alles noch sehr mysteriös, aber die Wikipedia  gibt einen genauen Überblick über den Stand der Ermittlungen. Egal, wer's ist, die Musik ist frisch und die Videos haben definitiv was. Auf dem YouTube-Channel  gibt's  das bisherige Gesamtwerk, der Clip oben ist der bisher letzte Streich. Weiterlesen »

The Young Punx: Mashed Popped Punked

Mashup Deluxe returns! Wer Freude an "Uptime/Downtime"  von den Kleptones hatte (und wer daran KEINE Freude hatte, kann kein guter Mensch sein, mal ehrlich - und seit kurzem gibt's dazu übrigens VIDEOS , yeah!), wird sich auch an diesem Meisterwerlk der Musikrestlverwertung erfreuen. Die Young Punx mashen hier höchst gelungen und abwechslungsreich so manches auf hohem Niveau. Download des ganzen höchst empfehlenswerten Albums hier. 

Als Bonus beim Weiterlesen, auch vom selben Album : Mashup trifft Oper trifft Pixies trifft Phil Spector trifft Stanley Kubrick. Echt jetzt. 

Gefunden, übrigens, via AudioPornCentral, wos auch noch ein paar Hörproben dazu gibt . Ich entschuldige mich mal gleich bei allen, die diese Seite bisher nicht gekannt haben, für die verlorene Lebenszeit. Es tut mir sooo leid. Ach, nö.  Weiterlesen »

tamtam Soundgeschenk: Blockhead

Blockhead sind schon seit längerem sowas wie ein Geheimtipp in meiner Musiksammlung. Der Amerikaner auf dem britischen Label Ninja Tune, der selbst auch für Def Jux produziert,  oszilliert zwischen Lo-Fi-Elektronik, instrumentalem HipHop und Boards-of-Canada-Ästhetik. Downtown Science und Music by Cavelight waren schon sehr beachtliche Soloalben, die mit wunderschönen Delikatessen aufwarteten (zB hier , hier  oder auch hier  - einfach unpackbare Musik.). Ein ALbum dazwischen ist mir entgangen, jetzt gibts schon wieder Neues, und das Video verspricht gewohnt Großes. 

Wunderschöne Musik. Wer's noch nicht kennt: Prepare for Joy!  Weiterlesen »

Noch ein Soundgeschenk...

Jaja, die WM bringt interessante musikalische Blüten zutage... weil ich (wie der admin, scheint's) fußballerisch ebenfalls Quasi-Analphabet bin, hier südafrikanisches Kontrastprogramm von unseren Lieblings-Afrikaanern Die Antwoord. Mit dämlichen Hüten, dem fetten Cousin von Freddy Krüger als Gast-MC und gscheid prollig. Meine persönliche WM-Hymne 2010.

Sind übrigens am 18. August in der Pratersauna zu bewundern.

   Weiterlesen »

Soundgeschenk: HocusFocusPocus

Ans hat kürzlich den Link zum Originalvideo in die Shoutbox geschrien (Danke für diesen Link, Bro!) - auch das sollte nicht in der Shoutbox untergehen! "Hocus Pocus" von den niederländischen Prog-Rockern Focus aus dem Jahr 1971 -  abgefahrene Instrumental-Psychedelicrock-Jodel-Mukke.

Nike hat diesen Track in ihrem aktuellen Werbeclip zur Fussball-WM verwendet. Geiler Song und, wie ich finde, auch sehr geiler Videoclip, dens hier in der extralangen Story gibt: mit Drogba, Cannavaro, Rooney, Ronaldinho und Christiano Ronaldo - die Creme de la Creme also.

Zuerst das Original, aber in flottem Live-Tempo:

Hier im Nike-Clip:

Möget ihr nun alle voller Vorfreude die letzten ruhigen Tage genießen...!  Weiterlesen »